Produktdatenblätter

 diese Seite dient als Produktübersicht. Du findest hier alle Datenblätter zu den Produkten.

Download
Abbeizpaste
Abbeizmittel für alle ölhaltigen Farben und Lacke, sowie die meisten Alkydharzlacke. Ungeeignet für Acryllacke. Bei Anwendung auf gerbstoffhaltigen Hölzern, z. B. Eiche besteht Gefahr der Schwarzfärbung.
Abbeizpaste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 221.7 KB
Download
Allaun-Grundiersalz
Alaun - oder Kaliumaluminiumsulfat - ist ein in kaltem Wasser eher gering- und in warmem Wasser gutlösliches Salz. Es findet u. a. Einsatz als blutstillendes Mittel in Rasierstiften, als Deo Kristall, als Fixierhilfe in der Pflanzenfärberei, als Grundierung in der Leimfarbenmalerei.
Alaun-Grundiersalz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 302.7 KB
Download
Carnaubawachs Emulsion
Oberflächenbehandlung für geölte und gewachste Holz- und Korkböden, Fliesenböden und Möbel. Als Zusatz zum Wischwasser zur Pflege von gewachsten bzw. geölten Fußböden geeignet. Auf sehr glatten Böden die Emulsion nur sparsam einsetzen (Rutschgefahr!).
CarnaubawachsEmulsion.pdf
Adobe Acrobat Dokument 110.0 KB
Download
Dekorative Zuschlagstoffe
Glaskies, Muscovit Glimmer, Gerstenstroh Häcksel, Vermiculite, Walnussschalen Granulat
Dekorative_Zuschlagstoffe_Glaskies.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.1 MB
Download
Fensterpflegeset
Das Kreidezeit Fensterpflegeset dient zur Instandhaltung von Holzfenstern, die mit Kreidezeit Standölfarben oder farbigen Holzlasuren gestrichen sind. Zur Aufrechterhaltung der funktionsschützenden Oberfläche und des akkuraten Aussehens ist regelmäßige Pflege und Wartung
von Holzfenstern lohnenswert, der Aufwand gering. Farbige Renovierungsanstriche entfallen so für lange Zeit.
Fensterpflegeset.pdf
Adobe Acrobat Dokument 302.9 KB
Download
Fußbodenhartöl
Um die natürlichen Eigenschaften eines Holzfußbodens zu erhalten, ist eine diffusionsoffene Behandlung wichtig. Zu den natürlichen Eigenschaften von Holz ist die Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe und somit die Verbesserung des Raumklimas, sowie die Kontaktwärme zu zählen. Bei einem mit Lack beschichteten Holzfußboden sind diese Eigenschaften verlorengegangen. Des weiteren hat Lack
die Eigenschaft zu reißen. In die Risse dringt Feuchtigkeit ein, wodurch das Holz vergraut bzw. sogar fault. In diesem Fall muss der Fußboden ganz abgeschliffen und neu behandelt werden. Eine ölige
Behandlung mit Fußbodenhartöl ist diffusionsfähig, reißt nicht und lässt sich bei Beschädigung punktuell nacharbeiten.
Fußbodenhartoel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 334.5 KB
Download
Fußbodenhartwachs
Kreidezeit Fußbodenhartwachs ist ein zusätzlicher seidenglänzender Schutz für geölte Oberflächen, besonders für Fußböden. Die Oberflächenhärte des Wachses wird wesentlich durch das enthaltene
Carnaubawachs gegeben. Carnaubawachs wird von den Blättern einer brasilianischen Palmenart gewonnen und ist das härteste natürliche Wachs.
Fussbodenhartwachs.pdf
Adobe Acrobat Dokument 327.1 KB
Download
Gartenmöbelöl
Kreidezeit Gartenmöbelöl ist sowohl Erstbehandlung für neue Gartenmöbel, als auch Unterhaltspflege und Auffrischung für bereits geölte Hölzer. Durch schmutz- und wasserabweisende Eigenschaften
und die gute Diffusionsfähigkeit wird das Holz dauerhaft vor Staunässe und Fäulnis geschützt.
Hergestellt aus natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen.
Nicht geeignet zur Behandlung lackierter Oberflächen.
Gartenmoebeloel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 158.3 KB
Download
GekkkoSOL Farbe
GekkkoSOL Farbe ist eine einkomponentige, weiße, ausschließlich aus rein mineralischen Füllstoffen, Pigmenten und Bindemitteln hergestellte Wandfarbe auf Silikatbasis. Besonders empfohlen zur Renovierung fest sitzender Altanstriche auf Kunststoffbasis, insbesondere Dispersionsfarben.
GekkkoSOLFarbe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 549.9 KB
Download
GekkkoSOL Feinkorn
GekkkoSOL FEIN-Korn ist eine einkomponentige, weiße, ausschließlich aus rein mineralischen Füllstoffen, Pigmenten und Bindemitteln hergestellte Renovier-Grundbeschichtung auf Silikatbasis.
GekkkoSOLFeinKorn.pdf
Adobe Acrobat Dokument 496.8 KB
Download
GekkkoSOL Lasur
GekkkoSOL Lasur ist ein farbloses Bindemittel für farbige, nicht deckende Wandlasuren, Wisch-, Tupf- und Wickeltechniken auf GekkoSOL Farben. Außerdem geeignet als vergilbungsarmer und maximal diffusionsfähiger Lasuranstrich auf nicht strapazierten Holzoberflächen (Deckenpaneele, Gebälk). Abtönbar mit allen Kreidezeit Pigmenten.
GekkkoSOLLasur.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Download
GekkkoSOL Vollkorn
GekkkoSOL VOLL-Korn ist eine einkomponentige, weiße, ausschließlich aus rein mineralischen Füllstoffen, Pigmenten und Bindemitteln hergestellte Renovier-Grundbeschichtung auf Silikatbasis mit sehr starker Schlämmwirkung.
GekkkoSOLVollKorn.pdf
Adobe Acrobat Dokument 546.0 KB
Download
Glätteseife
Marseiller Seife wurde während des 17. Jahrhunderts erstmalig in Marseille hergestellt. An ihrer Rezeptur hat sich bis heute nichts geändert. Baumöle, vorwiegend Olivenöl, werden zum Sieden dieser Seife verwendet. Damit sie leichter löslich ist, wird sie genadelt. Marseiller Seife ist frei von künstlichen Tensiden o. ä. und vielseitig zu verwenden. Schonend in Wasser gelöst und auf noch ausreichend alkalische Kalkoberflächen wie z.B. Stuccolustro oder Tadelakt aufgetragen, wird ein Teil dieser natürlichen Seife in sog. Kalkseifen umgewandelt, die der Wandoberfläche feuchtigkeits- und schmutzabweisende Eigenschaften (hydrophobierend) verleihen, ohne die Diffusionsfähigkeit zu beeinträchtigen.
Glätteseife.pdf
Adobe Acrobat Dokument 136.4 KB
Download
Grundieröl
Die klassische Grundierung für Ölfarbenanstriche auf Holz ist das Halböl, bestehend aus 50 % Leinölfirnis und 50 % Balsamterpentinöl. Durch seine geringe Molekülgröße (ca. 50 x kleiner als Kunstharze) dringt Leinöl besonders tief in den Untergrund ein und kleidet die Holzporen aus. So wird eine hervorragende Vernetzung des Untergrundes mit nachfolgenden Ölanstrichen ermöglicht
Grundieröel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 255.6 KB
Download
Holzhartöl
Um die natürlichen Eigenschaften eines Holzfußbodens zu erhalten, ist eine diffusionsoffene Behandlung wichtig. Zu den natürlichen Eigenschaften von Holz ist die Feuchtigkeitsaufnahme
und -abgabe und somit die Verbesserung des Raumklimas, sowie die Kontaktwärme zu zählen. Bei einem mit Lack behandelten Fußboden sind diese Eigenschaften verloren gegangen. Des Weiteren hat Lack die Eigenschaft zu reißen. In die Risse dringt Feuchtigkeit ein, wodurch das Holz vergraut bzw. sogar fault. In diesem Fall muss der Fußboden ganz abgeschliffen und neu behandelt werden. Eine ölige Behandlung mit Holzhartöl ist diffusionsfähig, reißt nicht und lässt sich bei Beschädigung punktuell nacharbeiten.
Holzhartöl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 302.7 KB
Download
Holzlasur für Außen
Kreidezeit Holzlasur für innen und außen ist sehr diffusionsfähig und gewährleistet den Feuchtigkeitsabtransport aus dem Holzinneren an die Umgebung. Das Holz ist vor Fäulnis durch Staunässe geschützt. Kreidezeit Holzlasur für innen und außen blättert, platzt bzw. reißt nicht sondern bleibt elastisch und wittert oberfl ächlich allmählich ab, während der Anstrich darunter intakt bleibt. Kreidezeit Holzlasur für innen und außen ist ohne großen Instandhaltungsaufwand durch einfaches Reinigen und Überstreichen zu renovieren.
Holzlasur_fuer_Aussen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 305.7 KB
Download
Holzlasuren (Holzfarbtöne)
Verarbeitungsfertige Holzlasuren in 9 klassischen Holzfarbtönen: (Kiefer, Nussbaum, Wenge, Lärche, Teak, Eiche antik, Eiche hell, Palisander, Ebenholz)
Einsetzbar auf allen Hölzern im Außenbereich:
Fachwerk, Fenster, Holzfassaden, Zäune, Gartenmöbel, Spielgeräte, Pergolen, Türen, Tore.
Im Innenbereich für Möbel, Fenster, Türen, Geländer, Spielzeuge.
Im Innenbereich sind mind. ein Anstrich, im Außenbereich sind mind. zwei Anstriche erforderlich.
Holzlasuren_farbig.pdf
Adobe Acrobat Dokument 305.6 KB
Download
Kalkglätte
Kreidezeit Kalkglätte ist ein vielseitig gestaltbarer, haftverbesserter mineralischer Edelputz für den Innenbereich. Für Oberflächen von leicht strukturiert über feinrauh bis glatt.
Für Auftragsstärken von 0,7 - 2 mm.
Kalkglaette.pdf
Adobe Acrobat Dokument 154.3 KB
Download
Kalk Haftputz
Kreidezeit Kalk Haftputz ist ein vielseitig gestaltbarer, haftverbesserter mineralischer Edelputz für den Innenbereich. Für Oberflächen von stark strukturiert über feinrauh bis glatt.
Für Auftragsstärken von 2 - 8 mm.
Kalkhaftputz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 153.7 KB
Download
Kalk Haftputz fein
KREIDEZEIT Kalk Haftputz -fein- ist ein vielseitig gestaltbarer, haftverbesserter mineralischer Edelputz
für den Innenbereich. Für Oberflächen von strukturiert über feinrauh bis glatt.
Für Auftragsstärken von 1,5 - 5 mm.
Kalkhaftputz-Fein.pdf
Adobe Acrobat Dokument 140.5 KB
Download
Kalk Streichputz
Kreidezeit Kalk Streichputz ist eine Kalkfarbe nach DIN 55945 für den Innenbereich. Für Oberflflächen mit ausdrucksstarker Putzstruktur, enthält weißen Marmorsand der Körnung 0,7 mm. Fein dispergierter Marmorkalk verleiht dieser Farbe ein enormes Binde- und Haftvermögen ohne Zusatz von Kunstharzbindemitteln. Idealer Untergrund für Wandlasuren. Gleicht Strukturunterschiede im Untergrund aus. Poren und mittelstarke Risse können zugeschlämmt werden.
Kalkstreichputz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 234.5 KB
Download
Kasein Marmormehlfarbe
Kasein ist eine komplexe Mischung von Eiweißen, die aus Milch gewonnen wird. In Pulverform wird es der Marmormehlfarbe beigemischt und mit Soda zu einem Bindemittel aufgeschlossen. Schon vor Jahrtausenden wußten die Menschen, dass Kalk mit Quark gemischt ein ausgezeichnetes Bindemittel für Farben und Leime ist. Einige dieser Arbeiten sind heute noch in Kirchen und Museen erhalten. Beweis genug für die ausgezeichnete Qualität von Kaseinfarben. Aber nicht nur die Qualität, sondern auch die umweltfreundliche Herstellung und Verarbeitung von Kaseinfarben sind Gründe, alte Rezepte neu zu entdecken und weiter zu entwickeln.
Kasein Marmormehlfarbe (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 213.2 KB
Download
Kaseinfarbe zum Selbstanrühren
In der heutigen Zeit erscheint es ungewöhnlich, eine Wandfarbe mit Quark selbst anzurühren. Kaseinfarben sind zu Gunsten der petrochemisch hergestellten Farben in Vergessenheit geraten. Kasein ist als natürlicher Käsestoff in der Milch enthalten. Durch den Zusatz von Lab wird das Kasein der Magermilch ausgefällt und zu Magerquark. Nach der letzten Käseverordnung hat Magerquark einen Kaseingehalt von ca. 11 % und enthält mehr als 20 Aminosäuren. Chemisch ein sehr kompliziertes Gemisch, biologisch ein einfacher Rohstoff. Schon vor Jahrtausenden wussten die Menschen, dass Kalk mit Quark gemischt ein ausgezeichnetes Bindemittel für Kleber und Farben ist. Einige dieser alten
Malereien sind heute noch in Kirchen und Museen erhalten.
Kaseinfarbe Selbst.pdf
Adobe Acrobat Dokument 304.1 KB
Download
Kaseingrundierung
Vielfältig einsetzbare farblos transparente Grundierung für nachfolgende Anstriche und dünnlagige Putzaufträge mit Kreidezeit Kasein farben, Kalkfarben und Putzen im Innenbereich.
Kaseingrundierung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 278.8 KB
Download
Kinderknete zum Selbermachen
Kneten ist ein Spaß, den man mit Kreidezeit Kinderknete auf natürliche Weise ausleben kann. Ohne problematische Inhaltstoffe kann diese Salzteigknete alles was man zum Modellieren braucht. Anders als die meisten Knetwachse ist sie auch in kalter Umgebung gut knetbar und mit ihrer geschmeidigen
Konsistenz auch für schwächere Hände gut geeignet. Kleine Kinder kneten oft ohne figürliches Ziel, einfache Formen wie Würste oder Kugeln, alte Menschen können versonnen ihre Gelenke auf Trab bringen, kneten ist eine sinnlich-angenehme Erfahrung.
Kinderknete.pdf
Adobe Acrobat Dokument 67.7 KB
Download
Kobau Papiervlies
KOBAU RS-Papiervlies 130 wird in der Flächenrenovierung und Sanierung eingesetzt für strukturierte Untergründe z.B. Glasgewebe, Strukturputze oder zur Rissüberbrückung. Zur Schaffung glatter, tapezierfertiger oder überstreichbarer Untergründe im Innenbereich.
KobauPapiervlies.pdf
Adobe Acrobat Dokument 33.3 KB
Download
Kobau Zertifizierung
OEKO-TEX Zertifizierung
Zertifizierung_Kobau.pdf
Adobe Acrobat Dokument 377.7 KB
Download
Lappenwachs
Der Begriff Wachs ist nirgendwo genau definiert. Die meisten Menschen assoziieren mit Wachs etwas Natürliches, was es aber oft nicht ist. Wenn heute Wachse verkauft werden, handelt es sich vielfach um Kunststoffmassen, die eventuell einen Teil natürlicher Wachse enthalten. Kreidezeit Lappenwachs ist mit besonders rückstandsfreiem, Bienenwachs hergestellt. Die Bienenkästen unseres Zulieferers werden nicht, wie sonst üblich, mit chemischen Mitteln gegen die Varroa-Milbe behandelt. Das Bienenwachs wird geschmolzen und gereinigt. Gemischt mit Leinölfirnis und Standölen ergibt es eine lösemittelfreie Holzoberflächenbehandlung.
Lappenwachs.pdf
Adobe Acrobat Dokument 155.0 KB
Download
Lehmfarbe
Kreidezeit Lehmfarbe ist ein einfach zu verarbeitender Anstrich für Wände und Decken im Innenbereich. Natürlich weißer Ton und helle Marmormehle erzeugen die behagliche und matte Ästhetik echten Lehmes. Durch Abtönen der Lehmfarbe mit Kreidezeit Pigmenten erschließt sich ein großes Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten. Beachten Sie dazu bitte unseren Farbfächer „Wandfarben & Putze“ mit 250 Farbtönen, die sich harmonisch kombinieren lassen.
Lehmfarbe-weiss.pdf
Adobe Acrobat Dokument 113.4 KB
Download
Lehmstreichputz
Kreidezeit Lehmstreichputz ist ein einfach zu verarbeitender Anstrich mit feiner Körnung für Wände und Decken im Innenbereich. Natürlich weißer Ton und helle Marmormehle erzeugen die behagliche und matte Ästhetik echten Lehmes. Durch Abtönen des Lehmstreichputzes mit Kreidezeit Pigmenten erschließt sich ein großes Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten. Beachten Sie dazu bitte unseren Farbfächer „Wandfarben & Putze“ mit 250 Farbtönen, die sich harmonisch kombinieren lassen.
Lehmstreichputz-weiss.pdf
Adobe Acrobat Dokument 135.4 KB
Download
Leimfarbe
Bis in die 60 er Jahre waren Leimfarben in den alten Bundesländern die gebräuchlichen Innenfarben, in den neuen Bundesländern noch bis zum Mauerfall. Durch die Verbreitung von verarbeitungsfertigen Kunststoffdispersionsfarben verschwanden Leimfarben trotz all Ihrer Vorteile zunehmend vom Markt. Die Bindemittel früherer Leimfarben waren hauptsächlich Knochen-, Stärke- und Lederleime. Kreidezeit Leimfarbe enthält als Bindemittel Methylcellulose. Diese ist frei von Konservierungsmitteln und Entschäumern und damit besonders gut für Allergiker geeignet. Leimfarbenanstriche sind hoch diffusionsoffen und haben damit positive Auswirkungen auf das Raumklima.
Leimfarbe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 214.6 KB
Download
Leinölfirnis
Der zentrale Rohstoff für ölige Naturfarben ist das Leinöl. Es wird aus der Flachs- oder Leinpflanze gewonnen. Die Samen des Flachses werden zerquetscht und kalt unter hohem Druck ausgepresst, wobei die Ölausbeute bis zu 90 % beträgt. Leinöl trocknet durch die Aufnahme von Sauerstoff aus der Luft. Mit reinem Leinöl behandelte Hölzer sind erst nach mehreren Tagen durchgetrocknet. Um die schlechten Trocknungseigenschaften zu verbessern, werden dem Leinöl Trockenstoffe zugesetzt. Per
Definition wird das Leinöl danach Leinölfirnis genannt.
Leinölfirnis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 218.4 KB
Download
Lösungsmittel Alkohol
Kreidezeit Alkohol (Ethylalkohol, Weingeist) ist ein Gärungsalkohol. Er wird gewonnen durch Vergärung zucker- bzw. stärkehaltigen Pflanzenmaterials durch bestimmte Hefen (analog der Bier-/ Weinherstellung) und anschließende Destillation. Auf reinen Alkohol als Genussmittel wird Branntweinsteuer erhoben. Aus steuerlichen Gründen werden ihm deshalb für technische Anwendungen für den Menschen ungiftige Vergällungsmittel zugefügt, die ihn ungenießbar machen, bzw. beim Verschlucken sofortiges Erbrechen auslösen. Kreidezeit Alkohol ist mit Methylethylketon (MEK) vergällt.
Loesungsmittel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 335.9 KB
Download
Lithiumwasserglas
Mineralisch festigendes Bindemittel für alle Putze im Innen- und Außenbereich. Für Lehmputze nur im Innenbereich. Lithiumwasserglas hat eine schimmelwidrige Wirkung, ist diffusionsfähig, vergilbungsfrei und frei von Lösemitteln, organischen Bindemitteln / Kunstharzen. Lithiumwasserglas wird u. a. zur Festigung von Naturstein in der Restaurierung eingesetzt und als Bindemittel für Wandlasuren auf Kunststoffdispersionsfarben verwendet.
Lithiumwasserglas.pdf
Adobe Acrobat Dokument 286.3 KB
Download
Lösungsmittel Balsamterpentinöl
Balsamterpentinöl wird durch Wasserdampfdestillation aus dem Balsamharz der Kiefern extrahiert. Der Harzausfluss bei Kiefern besteht in der Regel zu ca. 70 % aus Kolophonium und 30 % Terpentinöl. Die
Kiefernwälder der Erde geben jährlich mehrere Millionen kg Terpentinöl an die Atmosphäre ab. Die Erde ist seit Jahrmillionen daran gewöhnt und kann ohne ozonschädigende Wirkung damit umgehen.
Balsamterpetinöl ist die ökologischste Form von Terpentinöl. Terpentinöl ist ein klares, dünnflüssiges Öl mit einem eigentümlichen, durchdringend frischen Geruch und einem bitterscharfen Geschmack. Es werden jährlich ca. 300 000 t produziert. Terpentinöl ist das mengenmäßig bedeutendste etherische Öl.
Die Hauptproduzenten sind die USA, mit etwa der Hälfte der weltweiten
Produktionsmenge. Ferner die Länder der früheren UDSSR,
Skandinavien, China, Portugal, Spanien. Gewonnen wird das Terpentinöl
aus dem Holz verschiedener Kiefernarten.
Loesungsmittel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 335.9 KB
Download
Lösungsmittel Orangenschalenöl
Orangenschalenöl ist ein durch Auspressen von Orangenschalen und anschließender Destillation gewonnenes ätherisches Öl. Es ist in den Orangenschalen zu einem Gehalt von 0,3 - 0,5 % enthalten.
Einsatz findet dieses ätherische Öl außer, als Lösemittel für Harze und Öle in der Naturfarbenherstellung, z. B. als Aromastoff in der Nahrungsmittel- und Kosmetikindustrie.
Loesungsmittel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 335.9 KB
Download
Mamor Sumpfkalk
Holzgebrannter mind. 2 Jahre grubengelagerter Marmorkalk als hochwertiger Rohstoff zur Herstellung von Kalkanstrichen und Sumpfkalkputzen für den Innen- und Außenbereich. Kalkanstriche und -putze erhärten durch Umsetzung von Calciumhydroxid mit Kohlendioxid der Luft zu wasserunlöslichem Calciumcarbonat. Sie wirken pilztötend und erhalten die Wasserdampfdurchlässigkeit des Mauerwerkes. Detaillierte Informationen und weitere Rezepturen zu Kalkanstrichen und Kalkputzen enthält das Fachbuch „Historische Beschichtungstechniken“ von Kurt Schönburg.
Marmor Sumpfkalk.pdf
Adobe Acrobat Dokument 304.8 KB
Download
Marmor Faser Putz
ist ein vielfältig einsetzbarer, kaseingebundener Spachtel- und Streich putz für den Innenbereich.
Marmorfaserputz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 214.6 KB
Download
Marmorino
Marmorino ist ein Kalkspachtel für exklusive, ausdruckstarke Spachteltechniken im Innenbereich. Hiermit können seidenglänzende bis in Kombination mit Kreidezeit Stucco Feinspachtel hochglänzende Oberfl ächen hergestellt werden. Marmorino wird in zwei Lagen mit einer Schichtstärke von 1,5 - 2 mm aufgetragen. Durch diese für eine Spachteltechnik hohe Schichtstärke und die enthaltene Körnung ergeben sich andere Strukturen als mit Stuccolustro oder Stucco Feinspachtel. Es entstehen z. B. eher flächig wirkende weniger strukturierte marmorähnliche glänzende Oberflächen. Durch hohe Alkalität wirkt Marmorino auf natürliche Weise fungizid und ist dadurch problemlos auch in Feuchträumen einsetzbar.
Marmorino.pdf
Adobe Acrobat Dokument 227.6 KB
Download
Marseiller Seife
Diese Seife wurde während des 17. Jahrhunderts erstmalig in Marseille hergestellt. An ihrer Rezeptur hat sich bis heute nichts geändert. Baumöle, vorwiegend Olivenöl, werden zum Sieden dieser Seife verwendet. Damit sie leichter löslich ist, wird sie genadelt. Ohne Zusatz von künstlichen Tensiden, Konservierungsstoffen o. ä., ist Marseiller Seife vielseitig zu verwenden. Besonders hervorzuheben ist der außerordentlich sparsame Verbrauch dieser Seife.
Marseiller Seife.pdf
Adobe Acrobat Dokument 189.0 KB
Download
Nadelholzlauge
Nadelholzlauge ist eine kostengünstige, traditionelle Oberflächenbehandlung für Nadelhölzer besonders im Außenbereich. Nadelholzlauge beschleunigt das „Versilbern“, ein natürlicher Auslaugevorgang durch Witterungseinfl üsse (Sonne, Regen), wobei die weichen hygroskopischen Holzbestandteile (Holzzucker, Eiweiße, Stärke, Lignin) ausgewaschen werden und die harten Holzbestandteile übrig bleiben. Damit wird Pilzen, Algen und Insekten die Nahrungsgrundlage entzogen. Direkt nach dem Laugen wird das Holz zunächst dunkler. Die Versilberung tritt später ein.
Nadelholzlauge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 220.5 KB
Download
KAWO Leinölkitt
KAWO Leinölkitt hat sich seit Jahrzehnten in der Einfachverglasung und bei Reparaturen bestens bewährt. Ständige Rohstoffkontrolle im eigenen Labor und fast 100jährige Erfahrung gewährleisten Sicherheit durch gleichbleibende Qualität.
PDB-KAWO_Leinölkitt-2009-03.pdf
Adobe Acrobat Dokument 137.0 KB
Download
Perlglanzpigmente
Glanz fasziniert, Glanz signalisiert Wert. Edle Metalle, Perlen, Kristalle, Edelsteine und Seide waren zu allen Zeiten sehr begehrt. Glanz ist nicht gleich Glanz. Das Auge unterscheidet die feinsten Nuancen
vom Schimmern bis zum Funkeln und Glitzern. Perlen entstehen, indem ein Sandkorn in die Muschel gelangt und die Muschel das Sandkorn mit hauchdünnen Schichten aus Eiweiß und Calziumcarbonat umhüllt. Interferenzfarben entstehen durch unterschiedliche Reflektionen in verschiedenen Tiefen. Es ist eine selektive Reflektion, sie tritt in einer transparenten dünnen Schicht auf. Bekannt ist das irisierende Farbenspiel z. B. an Vogelfedern, Schmetterlingsflügeln, Käfern usw.
Perlglanzpigmente.pdf
Adobe Acrobat Dokument 186.8 KB
Download
Pigmente
- Sind universell verwendbar
- Sind trocken und verschlossen unbegrenzt lagerbar
- Benötigen keine Konservierungsmittel oder andere Additive wie herkömmliche Farbpasten
- Sind alkalibeständig
- echte Erdpigmente haben einen besonderen Charme
- Sind untereinander mischbar
- Sind licht- und kalkecht
- Sind mit allen Kreidezeit Bindemitteln verträglich
Abgetönte Kreidezeit Wandfarben und Putze werden während des Trocknens heller.
Pigmente.pdf
Adobe Acrobat Dokument 158.7 KB
Download
PUFAS Sicherheitskleber SK
Sichere Klebkraft für nahezu alle Tapeten und Wandbeläge, z. B. für alle Rauhfaser-Qualitäten, Renovier- und Armierungsvlies, geprägte Vliestapeten, Struktur- und Prägetapeten, Vinyl- und Textiltapeten, Rauhfaser-Vliestapeten sowie Glasgewebe.
PUFAS_Sicherheits-Kleister_SK.pdf
Adobe Acrobat Dokument 91.1 KB
Download
Punisches Wachs
Punisches Wachs ist eine Bienenwachsseife in einer salbenartigen Konsistenz. Das Bienenwachs wird geschmolzen, gereinigt und anschließend in einem speziellen Verfahren über Aktivkohle und Bleicherde gebleicht. In einem hauseigenen Verfahren wird dieses gebleichte Wachs mit Pottasche verseift und dadurch teilweise wasserlöslich gemacht, so dass es leicht streich- und spachtelbar wird.
Punisches Wachs.pdf
Adobe Acrobat Dokument 187.8 KB
Download
Hartöl -pure solid-
Kreidezeit Hartöl -pure solid- wird in unserem schonenden werkseigenen Verfahren durch Schmelzen von Kolophoniumharzen in ein Leinöl / Holzölgemisch hergestellt. Leinöl garantiert ein tiefes Eindringen auch in kleinste Holzporen durch geringe Molekülgröße und eine lange „offene“ Verarbeitungszeit. Der Festkörperanteil beträgt 100 % (> „pure solid“). Das heißt, es enthält weder Lösemittel noch Wasser, sondern besteht ausschließlich aus natürlichen Ölen und Harzen.
PURESOLIDHartoel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 226.4 KB
Download
Hartwachsöl -pure solid-
strapazierfähige Oberflächenbehandlung für Holz, Kork und Stein im Innenbereich besonders für Fußböden und Möbel. Nicht geeignet zur Behandlung von Holz in Naßräumen.
PURESOLIDHartwachsoel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 224.6 KB
Download
Reine Silikatfarbe
Wasserglasfarben (=Silikatfarben) gehören im Malerhandwerk zu den beständigsten Fassadenanstrichen. Mit Silikatfarben gestrichene Fassaden, die auch nach 20 Jahren noch gut aussehen, sind keine Seltenheit. Wasserglas ist im Prinzip in Wasser gelöstes Glas. Zu unterscheiden ist Kaliwasserglas und Natronwasserglas. Zur Farbenherstellung eignet sich ausschließlich das Kaliwasserglas (Farbenwasserglas). Hergestellt wird es aus Quarzsand und Pottasche. Die beiden Bestandteile werden bei ca. 1400°C zusammengeschmolzen, gemahlen und unter Wasserdampf zu einer wässrigen Lösung verarbeitet. Die Trocknung einer Farbe Silikatfarbe findet unter Verdunstung von Wasser, sowie durch Kohlendioxid-Aufnahme aus der Luft statt. Bei diesem Vorgang “verkieselt” das Wasserglas und bindet Pigmente an den Untergrund. Reine Silikatfarbe dürfen nicht mit den handelsüblichen sog. "Dispersionssilikatfarben" verwechselt werden. Dispersionssilikatfarben enthalten werkseitig einen Anteil von bis zu 5 %
Reine Silikatfarbe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 134.5 KB
Download
Rostschutzfarbe
Eisenglimmer ist ein natürlich vorkommendes, schwarzglänzendes Pigment mit ausgeprägter Schuppenstruktur. Er ist in der Kreidezeit Rostschutzfarbe in großer Menge enthalten und bildet auf Stahl einen schützenden „Panzer“, der das Eindringen von Wasser stark erschwert. In alten Malerbüchern ist daher von „Schuppenpanzerfarbe“ die Rede. Zudem ist der Eisenglimmerpanzer ein hervorragender Schutz vor Zerstörung des Anstriches durch UV-Strahlung. Durch in der Farbe enthaltenes Leinöl ist eine sehr gute Benetzung des Untergrundes gegeben. Rostschutzwirkung in Tests bestätigt, Testsieger unter 33 auch synthetischen Rostschutzfarben, ARD Ratgeber Technik (03/ 1999)
Rostschutzfarbe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 253.8 KB
Download
Saflor Lappenwachs
Der Begriff Wachs ist nirgendwo genau definiert. Die meisten Menschen assoziieren mit Wachs etwas Natürliches, was es aber oft nicht ist. Wenn heute Wachse verkauft werden, handelt es sich vielfach um Kunststoffmassen, die eventuell einen Teil natürlicher Wachse enthalten. Kreidezeit Saflor Lappenwachs ist mit besonders rückstandsfreiem, chlorfrei gebleichten Bienenwachs hergestellt. Die Bienenkästen unseres Zulieferers werden nicht, wie sonst üblich, mit chemischen Mitteln gegen die Varroa-Milbe behandelt. Das Bienenwachs wird geschmolzen, gereinigt und anschließend mit Aktivkohle und Bleicherde gebleicht. Gemischt mit Safloröl (Öl der Saflordistel) und Standölen ergibt es eine vergilbungsarme, lösemittelfreie Holzoberflächenbehandlung.
Saflor-Lappenwachs.pdf
Adobe Acrobat Dokument 205.0 KB
Download
Safloröl
Safloröl ist ein natürliches, trocknendes Öl, das aus den Samen der Färberdistel (carthamus tinctorius)
gewonnen wird. Unter den trocknenden Ölen stellt das Safloröl ein besonders vergilbungsarmes Öl dar. Es kommt deshalb in vergilbungsarmen Lacken und Farben zum Einsatz. In der Lebensmittelindustrie findet das Safloröl Verwendung z. B. in diätetischer Margarine.
Safloroel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.3 KB
Download
Schellack Isoliergrund
Schellack ist ein Naturharz tierischen Ursprungs. Erzeugt wird der Schellack durch weibliche Schildläuse, die zu Tausenden als Parasiten auf bestimmten Sträuchern in Ostindien und Thailand leben. Das Sekret dieser Läuse umhüllt zum Schutz der Brut die Zweige in dicken Schichten, die zweimal im Jahr geerntet werden. Dieser sogenannte Stocklack enthält außer abgestorbenen Läusen 60 – 80 % reinen Schellack und 4 – 6 % Wachs. Durch Reinigen und Bleichen wird Schellack verschiedener Qualitäten gewonnen. Einsatzgebiete für Schellack finden sich z. B. in der Pharmazie (Drageeglasuren), Isolierfarben, Holzpolituren, Appreturen, Kaugummi, Tinten, Tuschen.
Schellack-Isoliergrund.pdf
Adobe Acrobat Dokument 30.2 KB
Download
Schimmelknacker
Schimmelknacker bindet Pilzsporen mineralisch ein, ist diffusionsfähig, vergilbungsfrei und frei von Lösemitteln, organischen Bindemitteln und Kunstharzen. Durch das vom Schimmelknacker geschaffene alkalische Milieu wird eine Neuausbreitung mittelfristig verhindert. Schimmelknacker eignet sich auch hervorragend als Putzfestiger.
Schimmelknacker.pdf
Adobe Acrobat Dokument 808.9 KB
Download
Schimmel Sanierputz
Dieser Kalkputz ist durch seine enorme Wasseraufnahmefähigkeit besonders geeignet, hohe Raumluftfeuchte auszugleichen. An der Oberfläche entstehende Kondensfeuchte wird sofort aufgenommen. Für die Sanierung von Schimmelbefall durch Kondensfeuchte ist er deshalb ein bewährtes Produkt. Die Zusammensetzung aus natürlichen, mineralischen Bestandteilen machen diesen Antikondensationsputz zu einem baubiologisch einzigartigen Werkstoff.
Schimmelsanierputz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 41.5 KB
Download
Schwarze Seife
Schwarze Seife wird hergestellt durch Verkochen von Olivenöl mit Kalilauge. In Marakko heißt diese Seife „Sabon baldi“ (Sabon = „Seife“, baldi = „lokal“ / „örtlich“ / „des Landes“). Für die Menschen in Marokko bedeutet dies schlicht „Seife erster Qualität“. Ernte der Oliven und Produktion der Seife finden in der Gegend um Marrakech statt. Traditionell wird diese stark rückfettende Seife benutzt als Haushaltsreiniger und zur Körperpflege im Hammam. Handwerklichen Einsatz findet dieses Traditionsprodukt von Alters her auch in der Veredelung von Tadelaktoberflächen. In warmem Wasser gelöst und auf noch ausreichend alkalisches Tadelakt aufgetragen, wird ein Teil dieser natürlichen Seife in sog. Kalkseifen umgewandelt, die der Wandoberfläche feuchtigkeits- und schmutzabweisende Eigenschaften (hydrophobierend) verleihen, ohne die Diffusionsfähigkeit zu beeinträchtigen.
Schwarze_Seife.pdf
Adobe Acrobat Dokument 194.6 KB
Download
Sikkativ
Sikkative sind in fast allen herkömmlichen Lackfarben (z.B. Alkydharzlacke) als auch in handelsüblichen ölbasierenden Naturfarben (z.B. Holzlasuren, selbst in wasserverdünnbaren Öllasuren) als nahezu unverzichtbarer Bestandteil enthalten. Bei den Sikkativen handelt es sich um Lösungen sog. Trockenstoffe (Metallsalze organischer Säuren) in organischen Lösungsmitteln. Die enthaltenen Metalle beschleunigen durch ihre katalytische Wirkung die oxidative Trocknung natürlicher trocknender Öle. So trocknet z.B. ein nichtsikkativiertes Leinöl innerhalb von 3-7 Tagen, ein sikkativiertes Leinöl (= Leinölfirnis !) schon innerhalb eines Tages. Cobalt- und Mangansalze bewirken eine zunächst schnelle Oberflächentrocknung. Zirkonium-, Calcium- und Zink-Salze sind als sog. Hilfstrockner für die gleichmäßige Durchhärtung eines Ölfilmes zuständig. Blei als Hilfstrockner wird trotz seiner Giftigkeit und Ersetzbarkeit heutzutage leider immer noch in vielen herkömmlichen Malerlacken ei
Sikkativ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 205.7 KB
Download
Soda
Soda (Natriumcarbonat) ist ein als altes Hausmittel bekanntes, vielseitig einsetzbares Salz, dass eigentlich in keinem Haushalt fehlen sollte. Bis 1850 wurde Soda noch durch Verdunstung aus dem Wasser sog. Natronseen in Ägypten, Nord- und Südamerika, sowie durch Verbrennung von kochsalzreichen Meeres- und Strandpflanzen gewonnen. Zur Erzielung höherer Reinheiten wurden diese Methoden durch chemische Prozesse abgelöst. Heute wird wieder vermehrt Soda aus dem Wasser der Natronseen gewonnen, da diese Vorgänge inklusive Reinigung einen wesentlich geringeren Energiebedarf haben.
Soda.pdf
Adobe Acrobat Dokument 361.5 KB
Download
Standölfarbe
Kreidezeit Standölfarbe ist harzfrei. Dadurch reißt, platzt und blättert sie nicht. Durch die gute Diffusionsfähigkeit der Standölfarbe ist der Feuchtigkeitsabtransport aus dem Holzinneren an die Umgebung gewährleistet. Das Holz ist vor Fäulnis durch Staunässe geschützt. Das in der Farbe enthaltene aktive Pigment Zinkweiß erhöht die Wetter-beständigkeit des Anstriches. Zur Pigmentierung der Standölfarbe werden ausschließlich absolut lichtechte und wetterbeständige Erd- und Mineralpigmente verwendet. Standölfarbe bleibt elastisch und wittert oberfl ächlich allmählich ab,
während der Anstrich darunter intakt bleibt. Späteres Renovieren ist ohne großen Aufwand durch einfaches Reinigen und Überstreichen möglich.
Standoelfarbe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 311.9 KB
Download
Streich- und Rollputz
ist ein vielfältig einsetzbarer, kaseingebundener Anstrich mit feinem Putzcharakter für den Innenbereich. Idealer Untergrund für Wandlasuren. Gleicht leichte Strukturunterschiede im Untergrund aus ( z. B. Fugenspachtel bei Gipskarton- / Gipsfaserplatten ).
Streich- und Rollputz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 41.3 KB
Download
Stucco Fein
Stucco Fein ist ein besonders einfach zu verarbeitender Kalkspachtel für exclusive, sehr feine Stucco Arbeiten auf glatten Untergründen im Innenbereich. Schon mit zwei hauchdünnen Lagen entsteht eine lasierende, tiefe Transparenz. Durch hohe Alkalität wirkt Stucco Feinspachtel auf natürliche Weise fungizid und ist dadurch problemlos auch in Feuchträumen einsetzbar.
Stucco_Feinspachtel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 43.4 KB
Download
Stuccolustro
KREIDEZEIT Stuccolustro ist eine rein kalkbasierte Spachtelmasse für hochwertige, natürliche Glättetechniken im Innenbereich. Mit Kreidezeit Stuccolustro lassen sich faszinierende Oberflächen mit dem Glanz und der Transparenz von poliertem Marmor herstellen.
Stuccolustro.pdf
Adobe Acrobat Dokument 46.0 KB
Download
Sumpfkalkfarbe, Sumpfkalkfarbe - gefüllt -
Kreidezeit Sumpfkalkfarben sind geeignet für den Innen und Außenbereich. Fein dispergierter Marmorkalk verleiht diesen Kalkfarben einen sehr hohen Weißgrad sowie ein enormes Binde- und Haftvermögen, ganz ohne Zusatz von Kunstharzbindemitteln und synthetischer Pigmente wie Titanweiß. Ideal geeignet für Anstriche in Feuchträumen durch hohe Diffusionsfähigkeit, lang anhaltende Alkalität und schwitzwasservermeidende Oberfläche. In der Regel deckend in 2 Anstrichen. Im Außenbereich verlängern 3 Anstriche die Haltbarkeit.
Abgetönte Kalkfarben erzeugen Oberfl ächen mit charakteristisch
changierender Farbintensität.
Sumpfkalkfarbe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 393.3 KB
Download
Tadelakt
Tadelakt ist ein mineralischer, wasserfester Glanzputz nach traditioneller marokkanischer Art, dessen Oberfl äche mit geschliffenen Steinen poliert wird. Die Verarbeitung erfolgt zweischichtig auf Putz untergründen im Innenbereich. Die kreisförmigen Polierbewegungen erzeugen die für Tadelakt typische leichte Wolkigkeit. So entstehen ausdrucksstarke, glänzende Oberfl ächen von warmer, samtiger Haptik.
Tadelakt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 606.5 KB
Download
Vega Wandfarbe
Vega Wandfarbe enthält Pflanzenkasein (pflanzliches Eiweiß) als Bindemittel. Italienische Marmormehle verleihen dieser Farbe ihren unaufdringlichen, harmonisch hellen Weißton, ganz ohne Titanweiß und ohne optische Aufheller. Durch Soda wird das Pflanzenkasein zu einem Eiweißleim, dem eigentlichen Bindemittel, "aufgeschlossen". Das Pflanzenkasein stammt von Hülsenfrüchten (Leguminosen), Eiweiß sammelnden Pflanzen wie Erbsen, Mais, Lupinen, Bohnen. Die Herstellung als Pulverfarbe verringert Transportkosten und Verpackungsmüll, verlängert die Lagerfähigkeit, eine chemische Konservierung ist überflüssig.
Vega_Wandfarbe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 134.2 KB
Download
Wandlasur Bindemittel
Transparentes Bindemittel auf Kaseinbasis für Wandlasuren, Wischtechniken, Schablonierungen und transparente Putzfestigung im Innenbereich. Zum Abtönen mit allen Kreidezeit Erd- und Mineralpigmenten und anderen alkalibeständigen Pigmenten.
Wandlasur_Bindemittel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 278.4 KB
Download
Wandspachtel
KREIDEZEIT Wandspachtel ist ein leicht zu verarbeitender, haftverbesserter mineralischer Füll- und Glättspachtel auf Kalkbasis für den Innenbereich. Für dünnschichtige Reparaturen und zum Abglätten rauer Wandoberflächen. Dünne Schichten sind nach 3 Stunden schleifbar. Auftragsstärke 0 - 2 mm.
Wandspachtel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 30.6 KB
Download
Weichfaser Putz
KREIDEZEIT Weichfaserputz ist ein vielfältig einsetzbarer und außerordentlich leicht zu verarbeitender Spachtelputz für den Innenbereich. Seine Wasserreversibilität und die dadurch bedingte leichte Entfernbarkeit sowie die zuverlässige Haftung auf nahezu allen untergründen machen ihn zu einem idealen Dekorativputz für Mieter.
Weichfaser Putz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 41.3 KB
Download
Zitronensäure
Zitronensäure ist ein vielseitig, insbesondere als universeller Kalklöser, einsetzbares preisgünstiges und ungiftiges Hausmittel , dass eigentlich in keinem Haushalt fehlen sollte.
Zitronensäure.pdf
Adobe Acrobat Dokument 212.1 KB