Auftragen von Ölen

Autragen von Ölen
Autragen von Ölen

Öle sollen keine Schicht auf dem Holz bilden, sondern in das Holz eindringen. Die Verarbeitungs- und Trocknungstemperaturen sollen mind. 10°C über mind. 48 Stunden betragen. Bei Zimmertemperatur 18-25°C trocknen die Öle innerhalb von 24 Stunden. 

Schliff vor dem Ölen nicht feiner als Körnung P120. Bei zu feinem Schliff nimmt die Oberfläche nicht genug Öl auf und ist evtl. nicht ausreichend geschützt. 

 

Öle auftragen mit Naturhaarpinsel oder kurzfloriger Farbwalze
Auftrag mit Naturhaarpinsel oder kurzfloriger Farbwalze

Trage, je nach Produkt, das Öl satt und gleichmäßig mit Pinsel, Schwamm, Lappen oder Rolle auf und lasse es 10-30 Minuten in das Holz einziehen. 

Wichtig: Überschüssiges Öl nach der Einwirkzeit mit einem trockenen Lappen gründlich abreiben. Gebrauchten Lappen feuersicher aufbewahren!
Wichtig: Überschüssiges Öl nach der Einwirkzeit mit einem trockenen Lappen gründlich abreiben. Gebrauchten Lappen feuersicher aufbewahren!

Anschließend die Oberfläche mit einem trockenen Baumwolltuch abwischen und dabei nicht eingezogenes Öl restlos entfernen. Nicht entfernte Überschüsse trocknen nicht durch, bleiben klebrig und hinterlassen Glanzunterschiede. Diese Stellen bitte nicht überstreichen, sondern mit einer Ziehklinge entfernen und ggf. neu behandeln.

 

 

 

 

 

Achtung Selbstentzündung! 

 

In Öl getränkte Lappen unbedingt feuersicher in einem Blecheimer oder in Wasser aufbewahren.

(siehe Selbstentzündung von Ölen)