Putze im Innenbereich

Untergrund

  • ehem. tapezierte Putze
  • Mischuntergründe alte Putze mit Ausbesserungen, Spachtelstellen, Kabelschlitzen, Strukturunterschieden

Vorbereitung / Grundierung

  1. alten Tapetenkleister gründlich abwaschen
  2. Kaseingrundierung
  3. einlagig mit Schlussbeschichtungsputz vorputzen, komplett trocknen lassen; bei baudynamischen Rissen Glasfasergittermatte einbetten



Untergrund

  • Gips-, Kalkgipsputz
  • Gipsspachtel vollflächig gespachtelt
  • Beton neu / unbehandelt

Bei Beton besonders auf Schalölrückstände achten! (Benetzungsprobe, ggf. entfernen)

Vorbereitung / Grundierung





Untergrund

  • Kalk-, Kalkzement-, Zementputz neu / unbehandelt

Vorbereitung / Grundierung


  • auf rauhen Untergründen gründlich vornässen
  • auf glatten Untergründen



Untergrund

  • Lehmputz neu / unbehandelt

Bitte lassen Sie sich von uns objektbezogen beraten.

Vorbereitung / Grundierung

  1. Farbenwasserglas (1:3 Verdünnung) zur Festigung
  2. Kaseingrundierung



Untergrund

  • saugfähige Ziegel
  • Kalksandstein

Vorbereitung / Grundierung

  1. Kaseingrundierung
  2. Kalk Haftputz vollflächig als Ausgleichsschicht, komplett trocknen lassen



Untergrund

  • Gipskartonplatten
  • Gipsfaserplatten

mit Armierungsstreifen fugenverspachtelt mindestens Q2

Vorbereitung / Grundierung

  • bei weißer Schlussbeschichtung: Kaseingrundierung
  • bei pigmentierte Schlussbeschichtung: Grundspachtelung mit Schlussbeschichtungsputz (min. 2mm) und komplett durchtrocknen lassen




Untergrund

  • Gipskartonplatten
  • Gipsfaserplatten

ohne Armierungsstreifen fugenverspachtelt mindestens Q2

Vorbereitung / Grundierung

  • Kaseingrundierung
  • Grundspachtelung mit Schlussbeschichtungsputz, Glasfasergittermatte einbetten und komplett durchtrocknen lassen



Untergrund

  • Latexfarben
  • Dispersionsfarben (außer Naturharzdispersion)
  • Fliesen
  • Ölsockel
  • Glasfasertapete

Vorbereitung / Grundierung

  • glänzende Flächen anschleifen
  • GekkkoSOL VOLL-Korn
  • bei Fliesen zusätzlich Gewebe in den Putz einspachteln

Zwischen- / Schlußanstrich

 

nicht auf Ölsockel, maximale Auftragsstärke 2mm:




Untergrund

  • Rauhfaser
  • Papiertapeten
  • Kunststofftapeten
  • Vinylschaumtapeten

Vorbereitung / Grundierung

zum Verputzen ungeeignet, besser Tapete entfernen und Putzaufbau auf dem darunter liegenden Putz, oder Tapeten streichen mit Kreidezeit Wandfarben

Zwischen- / Schlußanstrich




Untergrund

  • Porenbeton
  • Calciumsilikatplatten
  • porosierte Leichtziegel

Vorbereitung / Grundierung

Zum direkten Verputzen ungeeignet.





Untergrund

  • OSB Platten
  • Spanplatten

Vorbereitung / Grundierung

Zum direkten Verputzen ungeeignet.

  • Verbindungen nach Herstellerangaben verspachteln und armieren, dann tapezieren mit Papiertapeten oder Malervlies und streichen mit Kreidezeit Wandfarben oder Streichputzen

  • mit Gipskarton oder Gipsfaserplatten überplanken (weitere Schritte siehe Untergrund Gipskarton- Gipsfaserplatten)

Zwischen- / Schlußanstrich




Untergrund

  • Weichfaserplatten

Vorbereitung / Grundierung